Ein eingeschlafen Banker versehentlich eine überweisung von 222.222.222,22 Euro angewiesen statt 62,40 Euro !

© stock.adobe.com


Publié le

Ein Banker aus Hessen hat dieser absurden Historie an Fehlschlägen nun eine weitere Episode hinzugefügt. Der Mann sollte am 2. April den Zahlungsbeleg eines Rentners in Höhe von 62,40 Euro in seinem Rechner prüfen. Just in diesem Moment überkam ihn aber offenbar der Sekundenschlaf. In dessen Verlauf fiel er - wie auch immer - auf die Taste "2" seiner Tastatur. Am Ende stand in dem digitalen Formular die Zahl 222.222.222,22, also: 222,2 Millionen Euro.

Auch der zuständigen Sachbearbeiterin fiel der Fehler nicht auf. Deswegen feuerte die Bank sie. Zu Unrecht, urteilte nun das Arbeitsgericht.

Interessant ist dabei vor allem die Arbeitsbelastung der Sachbearbeiterin. Am 2. April prüfte sie mehr als 700 Belege, teilte das Gericht mit. 603 davon in je weniger als 1,4 Sekunden, 105 Belege innerhalb von 1,5 bis 3 Sekunden. Nur für 104 Belege brauchte sie mehr als drei Sekunden. Der falsche Betrag wurde anschließend übrigens in einer systeminternen Prüfungsroutine gefunden. Es konnte sich also niemand, nicht einmal kurzfristig, über eine überweisung von 222.222.222,22 Euro auf dem Kontoauszug freuen.

Banken

Votre avis

Une remarque, un témoignage, une question ?

À lire également

Deutsche Pfandbriefbank ist ein Börsengang im Juli

Deutsche Pfandbriefbank (PBB) entfallen die Börse im Juli

BNP Paribas schließt den Erwerb der DAB Bank

Übernahme der DAB Bank: ein wichtiger Schritt in der Entwicklung BNP Paribas in Deutschland.

Cortal Consors Deutschland wird Consorsbank

In Hello Bank! integriert , die deutsche Cortal Consors ist jetzt Consorsbank . Die Bank verfügt nun über 1.340.000 Kunden in Europa am Ende des (...)

BNP Paribas wird 81,39% der DAB Bank AG zu erwerben

BNP Paribas wird 81,39% der DAB Bank AG, einer der Hauptakteure im Online-Banking in Deutschland erwerben

Ecologie : Deutsche Bank renonce à investir dans un port

Les défenseurs de l’environnement australiens se sont félicités de la décision de la Deutsche Bank de renoncer à investir dans un port minier situé (...)

Ökologie: Deutsche Bank verzichtet auf Investitionen in einem Hafen

Verteidiger des australischen Umwelt begrüßte die Entscheidung der Deutschen Bank, um die Investition in eine Bergbau-Anschluss in der Nähe des (...)